-
-

Aktuell


von links:

Beigeordneter Martin Gerhardt, Heiko Faller, Lena Klein, Volker Bank,

1. Beigeordneter Wolfpeter Fillmann,

Mathias Juchem, Jutta Weinz, Jennifer Hachenthal,

Ortsbürgermeister Ralf Juchem,

Klaus-Peter Georg. Freddy Römer,Tobias Kalina, Michael Haller


Achtung, hier sind Kinder unterwegs !

Pünktlich zum nahenden Schulbeginn haben wir seitens der Gemeinde 7 Warnfiguren (Streetbuddys) angeschafft und sie an prägnanten Stellen im Ort aufgestellt. Dies soll die Verkehrssicherheit für unsere Kinder erhöhen.

Neben den verschiedenen 30er-Zonen und den Symbolen auf einigen Straßen soll das ein weiterer Schritt zur allgemeinen Steigerung der Verkehrssicherheit sein.


Mehrheitswahl zum Ortsgemeinderat am 26. Mai 2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bei der Wahl  am 26. Mai 2019 wurden in den neuen Gemeinderat von Niederwörresbach- nummeriert nach Stimmenzahlen- gewählt:

   1.  Ralf J u c h e m                                                                277 Stimmen

   2.  Wolf-Peter F I l l m a n n                                                   252 Stimmen

   3.  Jutta W e i n z                                                                  243 Stimmen

   4.  Martin G e r h a r d t                                                         226 Stimmen

   5.  Klaus-Peter G e o r g                                                       196 Stimmen

   6.  Heiko F a l l e r                                                                183 Stimmen

   7.  Matthias J u c h e m                                                         180 Stimmen

   8.  Volker B a n k                                                                  180 Stimmen

   9.  Freddy R ö m e r                                                             172 Stimmen

 10.  Michael H a l l e r                                                             168 Stimmen

 11.  Jennifer H a c h e n t h a l                                                 153 Stimmen

 12.  Tobias K a l i n a                                                              142 Stimmen

 13.  Lena K l e i n                                                                   136 Stimmen


Restaurant/Gasstätte

als Pizzeria Salvatore in Niederwörresbach bekannt

jetzt

"ZUR MÜHLENSCHÄNKE"

und neuer Leitung wieder für Gäste aus Nah und Fern seine Türen.

   Die einladend gestaltete und etwa 160 qm große Gaststätte bietet Platz für etwa 80 Gäste. Neben dem behindertengerechten Gastraum und der barrierenfreien Toilettenanlage befindet sich weiter- hin eine Terrasse mit Markise und Mobiliar, auf der weitere Gäste Platz finden können.                                


Steinbruch-Open-Air 2018

Auszüge aus der Nahezeitung vom 3. und 4. September 2018

Fast 3000 Gäste tanzen sich ins Elektrofieber

Festival Grandioser Auftakt im Steinbruch

Niederwörresbach. Die ElektroLove zum Auftakt des Open-Air-Festivals 2018 im Steinbruch Juchem bei Niederwörresbach hätte besser nicht verlaufen können. Ein Line-up der Extraklasse ließ rund 3000 Besucher schier in Ekstase geraten. Die meist jungen Leute feierten ausgelassen, alles verlief friedlich, die Stimmung bei der zweiten Auflage dieser Mammutveranstaltung mit viel Strahlkraft nach außen war beeindruckend ruhig und entspannt.

Dieser KlassikSommer wird noch lange in Erinnerung bleiben

Niederwörresbach. Das von der Neuen Philharmonie Frankfurt am Samstagabend präsentierte Programm „Liebe und Revolution“ in der herrlich illuminierten Steinbruchkulisse in Niederwörresbach war für gut 2000 Besucher ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art. Für das emotionsgeladene Spektakel hätte der Veranstaltungsort nicht besser sein können.

--


10.06.2018

Konzert in der Mehrzweckhalle zu Gunsten der Flutopfer

-


27.05.2018 Jahrhundert-Hochwasser.

Hagel und Starkregen verwandelten Niederwörresbach in wenigen Minuten zu einer Insel alle Zufahrtsstraßen waren überflutet, erst als das Wasser abgelaufen war, war der Ort wieder erreichbar.

Ca. 30 Anwesen sind betroffen viele davon mit erheblichen Schäden.

Mühlenweg vor dem Sportleistungszentrum

--

-

--

Innenhof im Kinderheim der Diakonie in Niederwörresbach -----Luftbild Unterdorf

--

-Br

---

Brückwiesstraße

--

-----------------------------------------------------------------------------Einstieg Kupferjaspisweg Brücke gibt es nicht mehr

--

-------------------------------Leistungszentrum--------------------------------Hohlstraße


BREITBANDAUSBAU: RASANT surfen dank GLASFASER und neuen TARIFEN wird bald Wirklichkeit.

Schnelles Internet beschert der Gemeinde Niederwörresbach Standortvorteile.


Niederwörresbach. Seit vielen Jahren sind die Leseratten in Niederwörresbach gut versorgt. Seit Jahren schauen sie am „Kässchmierlecker seinem Buchregal“ vorbei. „Die Leser verhalten sich vorbildlich. Alle bringen die Bücher wieder zurück, andere bringen neue Bücher, teils noch in guten Zustand, vorbei und stellen sie einfach ins überdachte Regal, das sich aber im Freien befindet“, erzählt Ortsbürgermeister Horst Lang.

Jetzt ist man auf den Geschmack gekommen: „Bücher und Begegnungen“, lautet das Motto. Gemeindearbeiter Dietmar Lang und sein Helfer Willi Leyendecker krempelten die Ärmel hoch und richteten ohne großen Kostenaufwand im ehemaligen Feuerwehrhaus in der Hohlstraße einen Raum her, der nicht gemütlicher sein könnte. Und, der Raum bietet etwa 2.000 Büchern genügend Platz. Die Auswahl ist groß an Kinder- und Jugendbüchern, alten und neuen Romanen, Kochbüchern und Bildbänden.

„Es soll für die Bürger jeder Generation ein Raum für Begegnungen sein, mit der Gelegenheit, sich mit Lesestoff zu versorgen, so wie es schon am 'Kässchmierlecker seinem Buchregal' am Dorfplatz möglich ist“, sagt Horst Lang. Einmal im Monat soll der Raum ab 15.30 Uhr geöffnet sein, die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. An kleinen Tischen kann man sitzen, Kaffee, Tee oder Espresso trinken (es werden keine alkoholischen Getränke angeboten), in Büchern und Zeitschriften stöbern, Leute treffen zum Gespräch oder vielleicht einen Spielepartner für ein Gesellschaftsspiel finden. Vier Mal im Jahr soll eine kleine Veranstaltung in dem neuen Raum stattfinden, in dem etwa 25 Personen Platz finden, wo Lesungen, Bilderausstellungen, Dia-Abende oder Musikdarbietungen stattfinden könnten. Ein kleines Team um Birgit Juchem, Ulrike und Dietmar Lang – zudem auch Neubürgerin Lydia Rettinger zählt - kümmert sich um das neue Projekt „Begegnungsraum“. „Aber bei den monatlichen Treffen darf ruhig auch ein wenig Dorftratsch und -klatsch dabei sein“, schmunzelt Horst Lang bei der Eröffnung, und stellt fest, „dieses Projekt ist ein weiterer Beleg intakter Dorfgemeinschaft“.

Vor kurzem war zu einer kleinen Eröffnungsfeier bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Auch die elfjährige Lisa Klein schaute vorbei und schmökerte schon mal gleich in dem Kinderbuch „Drachenthal“ und nahm sich noch gleich „Die Schule der magischen Tiere“ zum Lesen mit nach Hause. „Ich werde regelmäßig hier vorbei kommen, da ich gerne lese“, sagte sie und erzählt, dass sie sich auch schon oft am offenen Buchregal beim Kässchmierlecker bedient hat. Eine jüngere Dame fasste es mit kurzen Worten zusammen, was andere auch an dem gemütlichen Nachmittag bestimmt dachten: „Die Idee passt“. „Das Seelenhaus“ und „Der grüne See“ werden erstmal für die nächsten Tage reichen müssen, sagt die aus dem Saarland stammende Dame, die in ihrem Heimatort mithalf, dort die Schulbücherei aufzubauen. „Ich habe die Kinder alle zum Lesen gebracht“, erzählt sie voller Stolz.


2016 Wiedermals eine gelungene Veranstaltung, selbst der Mond half bei der Beleuchtung der Umgebung.

--

Die Ruhe nach dem Sturm! Besucherrekord beim Steinbruch Open Air

Zwei Abende mit jeweils 2000 Besuchern lösten im Steinbruch Juchem in Niederwörresbach einen Besucherrekord aus.

Großen Emotionen, friedliche Besucher und viel Liebe.

Jeder, der dabei war, spürte dieses besondere Feeling.

Beim Opening „ElectroLove“ war Niels van Gogh das absolute Highlight im mittlerweile dunkel gewordenen, bunt illuminierten Steinbruch. In herrlichster Kulisse, zwischen Lasershow, einer 8m breiten- und 3m hohen Video-Leinwand , auf die ständig Live-Bilder von 8 Kameras übertragen wurden, hörte man aus den verschiedensten Winkeln immer wieder „Abriiiiss“. Lachende, glückliche, tanzende Besucher. Ja, es war das besonderste Club-Feeling Deutschlands und ja, es war ein unglaublich entspanntes Festival. Die Ibiza-Meile machte ihr Übriges und ließ dort alle verweilen, die auf das ursprüngliche Festival-Gefühl gewartet haben. Foodtrucks, Flash-Tattoos, Jute-Beutel, Blumen im Haar, Schmuckstände und eine Chill-Out-Area, die für pures Urlaubsfeeling sorgte, machten die Besucher schlicht und einfach happy.

Der „KlassikSommer“ Abend wurde pünktlich um 17.00 Uhr mit abrupter Beendigung der Regenschauer und strahlendem Sonnenschein begrüßt. Regelrecht übermannt von Kulisse und Akustik wurde das Publikum, das sich hervorragend mit bester Laune und  kuscheligen Decken vorbereitet hat. Rechts die laserilluminierten Felswände, auf der riesigen Bühne die Neue Philharmonie Frankfurt, Solisten, Chor, Rockband und eine unerschöpfliche Kraft an Emotionen.

Nach der Klangreise mit Puccini und Morricone durch Italien ging es zur Dämmerung bunt und kraftvoll durch die Genre und verschiedene Jahrzehnte. Ein Crossover-Programm, das seines gleichen sucht, lässt die Besucher mit einem Gefühl von Erfülltheit und Vorfreude auf die nächste wunderschöne Sommernacht zurück.


Das Gegenteil von einer „Casting-Show“

„Laue Sommernacht“ auf der „Warth“ in Niederwörresbach lockte wieder viele Zuhörer an

Niederwörresbach. Veranstaltungen wie die „Laue Sommernacht“ sind ein erfreulicher Gegenpol zu dem weit verbreiteten passiven Konsumieren von „Casting-Shows“


-------------

Open Air in bemerkenswerter Kulisse am Samstag, 10. August 2013

--

-

1600 Besucher erlebten am Samstag, dem 10 08.2013 einen tollen Opernabend

link zum Video: http://youtu.be/3LRQo3ByxsE


Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße

Verbandsgemeinde Herrstein, Brühlstraß 16

Telefon 06785 79101 – 104

info@edelsteinstrasse.de  /   www.deutsche-edelsteinstrasse.de

Ortsgemeinde Niederwörresbach

Telefon 06785 381

info@niederwoerresbach.de  /  www.niederwoerresbach.de

--

Weitere Informationen :  Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße, Brühlstr. 16, 55756 Herrstein, Tel.: 06785-79 104 u. 103, www.edelsteinstrasse.deinfo@edelsteinstrasse.de

Kupfer-Jaspis-Pfad

20 Km Erlebniswandern in mineralienreicher Natur

-

---



Offenes Bücherregal am Kässchmierlecker

Das Regal wird eingerichtet und betreut von Frau Ulrike Lang                                                           

Dies ist  „däm Kässchmierlecker säi Bouch-Regal“

Du hast Bücher, die du längst gelesen oder doppelt hast? Oder die nicht mehr in dein Bücherregal passen? Oder die dir zu schade sind, um sie wegzuwerfen?

Schenke deinen Mitbürgern Lesevergnügen!

Das offene Bücherregal steht jedermann zur Verfügung.

Das Prinzip ist einfach: Jeder, der unter den Büchern eines entdeckt, das ihn interessiert, nimmt es einfach mit, liest es und bringt es im besten Fall wieder. Oder man möchte es behalten und bringt dafür eines seiner Bücher zum Tausch und stellt es ins Bücherregal ein.

Gerne dürfen auch Hörbücher oder Zeitschriften eingestellt werden.

Nur 3 Regeln:

               Wer ein Buch einstellt, gibt die Eigentumsrechte daran auf

               Nie das letzte Buch entnehmen, ohne ein Anderes einzu-

               stellen

               Die Bücher so hinstellen, dass die Buchtitel gut lesbar sind

Die kostenfreie Nutzung gebrauchter Bücher basiert auf Ehrlichkeit und Gegenseitigkeit! Aber das können wir „Werzbacher“ Leseratten doch bestens!!?!

Noch ein frommer Wunsch meinerseits: mögen alle Vandalen dieser Stelle fern bleiben und bei sich daheim zerstören!

                                                                                     Ulrike


S a t z u n g

der Ortsgemeinde Niederwörresbach

über die Erhebung von Friedhofsgebühren

vom 19. Juni 2017

Der Gemeinderat von Niederwörresbach hat aufgrund des § 24 der Gemeindeordnung (GemO) und der §§ 2 Abs. 1 und 7 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) folgende Satzung beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird:

§ 1 - Allgemeines

Für die Benutzung der Einrichtung des Friedhofswesens und seiner Anlagen werden folgende Benutzungsgebühren erhoben:

§ 2 - Kosten für

I. Gräber

       a) Normalgrab                                                                                      210,00 €

       b) Kindergrab (bis 5 Jahre)                                                                    210,00 €

       c) Urnengrab/anonymes Urnengrab                                                        210,00 €

       d) Urnennischenwand                                                                            900,00 €

       e) Rasengrab für Urnenbestattung (excl. Platte)                                      500,00 €

       f) Rasengrab für Sargbestattung (incl. Platte)                                 1.800,00 €

II. Grabaushub

a)     Normalgrab/Rasengrab für Sargbestattungen                                         750,00 €

b)     Kindergrab (Kinder bis 5 Jahre)                                                             400,00 €

c)     Urnengrab/anonymes Urnengrab/Zweitbelegung mit Urne                        250,00

III. Leichenhallengebühren

       Benutzung der Leichenhalle (incl. Reinigung und Strom)                           150,00 €

IV. Sonstige Gebühren bzw. Kosten

a)     Verlängerung der Nutzungsrechte pro Jahr anlässlich einer 2. Belegung

·       gemischte Grabstätte                  (1/30 von 210,00 €)                              7,00 €

·       Urnengrabstätte                          (1/30 von 210,00 €)                              7,00 €

·       Urnenwand                                 (1/30 von 900,00 €)                             30,00 €

·       Rasengrabstätte
(Urne in Rasengrab für Särge)   (1/30 von 1.200,00 €,
    = 1.800,00 € ./. 600,00 € Grabplatte )                                                     40,00 €

b)     Entfernen der Einfassungen und/oder der Grabsteine sowie der Entsorgung
bei Abräumen der Gräber nach Ablauf der Ruhezeit

·     Normalgrab/Urnengrab                                                                         200,00 €

·     Familiengrab                                                                                         300,00 €

·     Urnenrasengrab                                                                                      50,00 €

·     Sargrasengrab                                                                                      100,00

§ 3 - Gebührenschuldner

Gebührenschuldner sind:

1.    bei Erstbestattungen die Personen, die nach § 9 Bestattungsgesetz verantwortlich sind, und der Antragsteller.

2.    bei Umbettungen und Wiederbestattungen der Antragsteller.

§ 4 - Entstehung der Ansprüche und Fälligkeit

1.    Die Gebührenschuld entsteht mit der Inanspruchnahme der Leistungen nach der Friedhofssatzung, bei antragsabhängigen Leistungen mit der Antragstellung.

2.    Die Gebühren werden innerhalb eines Monates nach Bekanntgabe des Gebührenbescheides fällig.

§ 5 - Inkrafttreten

Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Satzung über die Erhebung von Friedhofsgebühren vom 27.09.2012 in der zurzeit gültigen Fassung außer Kraft.

Niederwörresbach, den 19. Juni 2017

Ortsgemeinde Niederwörresbach

(Horst Lang)                                           (DS)

Ortsbürgermeister




--

Die 1. Leistungsschau "HerWerz" war ein voller Erfolg.

Aussteller und Gäste waren sehr zufrieden, das Rahmenprogramm stimmte.

Weitere Bilder demnächst.


10. Hunsrücker Naturfototage am 22. bis 24. 02. 2013

in der Mehrzweckhalle in 55758 Niederwörresbach

-